1. April 2018

Osterfeier

Am Ostermorgen feierten wir in unserer Gemeinde die Auferstehung und das Leben.

"Aus Tatsachen leben oder aus der Hoffnung - was bedeutet Auferstehung für uns?" Die Frauen gingen am Ostermorgen wider alle Vernunft zum Grab, um den toten Jesus zu salben. Wider alle Vernunft handelten sie und tatsächlich, der Stein war weggerollt. Was hindert uns daran, Gutes zu tun? Welche Worte findet unsere Vernunft? Diesen Fragen gingen wir im Gottesdienst nach. Die Auferstehung ermutigt uns, immer wieder aus der Hoffnung zu leben.

 

Bei einem wundervollen österlichen Buffet feierten wir dann das Leben und spürten dabei: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden. Halleluja!"

 

 

18. Februar 2018

Verabschiedung von Kristina

In einem sehr lebendigen Gottesdienst haben wir am 18.02. unsere Praktikantin Kristina aus Freiburg verabschiedet. Ein Profimusiker, Samuel aus Peru, hat faszinierend das Saxofon gespielt. Es war ein stimmungsvoller Gottesdienst mit dem Segenswort für Kristina: "Geh' beschützt und behütet unter dem weiten Dach des Himmels. Die Erde gebe Deinen Füßen halt. Geh von Ort zu Ort, von Zeit zu Zeit, begleitet, verbunden, vergnügt."

Bei einem abschließenden Grillfest war Gelegenheit zur persönlichen Verabschiedung.

Abschied Kristina